Download PDF by Frerich Frerichs: Altern in der Erwerbsarbeit: Perspektiven der

By Frerich Frerichs

Der vorliegende Themenband hat sich zum Ziel gesetzt, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Laufbahngestaltung in der Erwerbsarbeit zusammenzuführen und weitergehende Perspektiven zu diskutieren. Das Entwicklungspotential von internal- und außerbetrieblichen Laufbahnpfaden wird vor dem Hintergrund begrenzter Tätigkeitsdauern kritisch reflektiert und Gestaltungsoptionen auf der individuellen, der betrieblichen und der überbetrieblichen Ebene diskutiert.

Show description

Read Online or Download Altern in der Erwerbsarbeit: Perspektiven der Laufbahngestaltung PDF

Similar german_16 books

Projektmanagement im Studium: Vom Projektauftrag bis zur by Claudia Stöhler PDF

In diesem Lehrbuch werden die typischen Aufgabenstellungen und Abläufe des erfolgreichen Projektmanagements an Universitäten und Hochschulen dargestellt.

Download e-book for kindle: The Blitzkrieg Story by Charles Messenger

The tale of Hitlers «lightning battle» opposed to her eu neighbours through the early levels of worldwide battle II. «The Blitzkrieg tale» was once released within the usa in 1976, a similar 12 months that one other identify by means of Charles Messenger, «The artwork of Blitzkrieg,» was once released within the U. okay. A revised version of the latter name was once released in Britain in 1991 and within the usa in 1994.

Download e-book for iPad: Einführung in JavaFX: Moderne GUIs für RIAs und by Ralph Steyer

Das JavaFX-Framework gibt es schon seit einigen Jahren, hat aber mit den ersten Versionen quick nur noch den Namen gemeinsam. Mit der model 2 hat JavaFX einen festen und ausgereiften Stand erreicht und wird als die kommende Technologie im Java-Umfeld angesehen, um leistungsfähige und moderne grafische Benutzeroberflächen (GUI) erstellen zu können.

Vergleichende Wahlkampfforschung: Studien anlässlich der - download pdf or read online

Wahlkämpfe gelten als unverzichtbare Spielwiesen der Demokratie und als Hochzeiten politischer Kommunikation. In ihnen verdichten sich in periodisch wiederkehrenden Abständen die routinemäßig ablaufenden Interaktionen zwischen Parteien, Massenmedien und WählerInnen. Eine Veränderung erfahren diese Austauschprozesse durch das zeitlich befristete Hinzukommen von politischer Werbung und wahlkampfspezifischen Kommunikationsereignissen wie TV-Duellen.

Additional resources for Altern in der Erwerbsarbeit: Perspektiven der Laufbahngestaltung

Sample text

352) die „Frontlastigkeit des deutschen Bildungssystems“. Fehlende oder unzureichende Schul- und Bildungsabschlüsse lassen sich hierzulande nur schwer nachholen, berufsbezogene Fort- und Weiterbildung findet entweder tarifvertraglich geregelt und/oder überwiegend betriebsbezogen statt, dabei häufig moit den bekannten Selektions- und Exlusionseffekten, auf betrieblicher Ebene nicht selten nach dem Muster des „Matthäus-Prinzips“ („Wer hat dem wird gegeben“). In den Universitäten und Hochschulen sind (möglichst berufsbegleitende) Weiterbildungsangebote ganz seltene Ausnahmen, denn hier dominiert – neben der Forschung – die Erstausbildung (BMFSFJ 2006).

Biografische Sollbruchstellen, Übergänge im Lebensverlauf bergen Chancen und Risiken. WZB-Mitteilungen, 123, 6-7. 48 Gerhard Naegele Sporket, M. (2010). Organisationen im demografischen Wandel. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Walker, A. (2010). The emergence and application of active ageing in Europe. In G. ), Soziale Lebenslaufpolitik (S. 585 – 602). Wiesbaden: VS Verlag. Walter, U. & Reuter, D. (2013). Prävention und Gesundheitsförderung als politische Strategien für Beschäftigungsfähigkeit und Teilhabe im Alter.

Für Deutschland gilt, dass institutionalisiertes lebenslanges Lernen bzw. institutionalisierte Erwachsenenbildung im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedsländern traditionell stark vernachlässigt sind. Mit Blick auf Fort- und Weiterbildungsbedarf in der Spätphase des Erwerbslebens kritisiert Bosch (2010, S. 352) die „Frontlastigkeit des deutschen Bildungssystems“. Fehlende oder unzureichende Schul- und Bildungsabschlüsse lassen sich hierzulande nur schwer nachholen, berufsbezogene Fort- und Weiterbildung findet entweder tarifvertraglich geregelt und/oder überwiegend betriebsbezogen statt, dabei häufig moit den bekannten Selektions- und Exlusionseffekten, auf betrieblicher Ebene nicht selten nach dem Muster des „Matthäus-Prinzips“ („Wer hat dem wird gegeben“).

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 49 votes