Read e-book online Altern, Gesundheit, Partizipation: Alternative Wohn- und PDF

By Meike Haefker, Knut Tielking

In diesem Buch wird gezeigt, wie selbstbestimmtes adjust in einer ambulanten, ganzheitlichen Wohn- und Versorgungssituation möglich ist. Anhand eines Modellprojekts wird ein innovativer Ansatz dargestellt, der eine bedarfsgerechte Versorgung gewährleistet sowie den Anforderungen an Pflegeberufe gerecht wird. Die Autoren erläutern zudem theoretische Zusammenhänge zu den Themenfeldern modify, Gesundheit und Partizipation, die auf die Wohn- und Versorgungssituation von älteren Menschen bezogen werden. Darüber hinaus wird im Rahmen eines Hochschul-Praxistransfers die unerlässliche Verbundenheit zwischen der Praxis in gerontologischen Arbeitsfeldern und der Wissenschaft herausgestellt.

Show description

Read Online or Download Altern, Gesundheit, Partizipation: Alternative Wohn- und Versorgungsformen im Zeichen des demografischen Wandels PDF

Similar german_16 books

Projektmanagement im Studium: Vom Projektauftrag bis zur - download pdf or read online

In diesem Lehrbuch werden die typischen Aufgabenstellungen und Abläufe des erfolgreichen Projektmanagements an Universitäten und Hochschulen dargestellt.

Download e-book for kindle: The Blitzkrieg Story by Charles Messenger

The tale of Hitlers «lightning conflict» opposed to her ecu neighbours through the early phases of global struggle II. «The Blitzkrieg tale» used to be released within the usa in 1976, a similar 12 months that one other identify via Charles Messenger, «The artwork of Blitzkrieg,» was once released within the U. ok. A revised variation of the latter name used to be released in Britain in 1991 and within the usa in 1994.

Read e-book online Einführung in JavaFX: Moderne GUIs für RIAs und PDF

Das JavaFX-Framework gibt es schon seit einigen Jahren, hat aber mit den ersten Versionen quickly nur noch den Namen gemeinsam. Mit der model 2 hat JavaFX einen festen und ausgereiften Stand erreicht und wird als die kommende Technologie im Java-Umfeld angesehen, um leistungsfähige und moderne grafische Benutzeroberflächen (GUI) erstellen zu können.

Vergleichende Wahlkampfforschung: Studien anlässlich der by Jens Tenscher, Uta Rußmann PDF

Wahlkämpfe gelten als unverzichtbare Spielwiesen der Demokratie und als Hochzeiten politischer Kommunikation. In ihnen verdichten sich in periodisch wiederkehrenden Abständen die routinemäßig ablaufenden Interaktionen zwischen Parteien, Massenmedien und WählerInnen. Eine Veränderung erfahren diese Austauschprozesse durch das zeitlich befristete Hinzukommen von politischer Werbung und wahlkampfspezifischen Kommunikationsereignissen wie TV-Duellen.

Additional info for Altern, Gesundheit, Partizipation: Alternative Wohn- und Versorgungsformen im Zeichen des demografischen Wandels

Example text

10). ). Bis 2030 verzeichnet der Trend für der Zahl der Pflegebedürftigen bspw. ). In Zahlen bedeutet dies, dass sich der Versorgungsbedarf von hilfs- und pflegebedürftigen älteren Menschen bis zum Jahre 2020 auf ca. 2,72 Mio. 30). 13). 30). 51ff) bleiben. Eine Versorgungslücke ist bereits jetzt schon zu verzeichnen, obwohl die Berufsgruppe der Pflegekräfte mit ca. 000 Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger bzw. 102). 5). Dennoch ist die Nachfrage nach Altenpflegekräften, insbesondere die nach examinierten Fachkräften, hoch und übersteigt hinsichtlich dieses Bedarfs an qualifizierten bzw.

58). 416). Nachfolgend wird der im Zitat angesprochene Bildungsprozess von Altersbildern im Fokus auf die einzelne Person genauer betrachtet. B. Fernsehen, Zeitschriften, Kampagnen etc. über das eigentliche Hauptmedium, den menschlichen Körper im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses. B. 39). Neben dem Körper ist die Sprache ein weiteres Medium, durch das Altersbilder transportiert werden. B. 40). 1 Alter(n) 51 des älteren Menschen zu seinem Alter in entsprechenden Lebensphasen geht. 291ff)12 mitgedacht werden.

Demgegenüber beinhalten der vierte und fünfte Lebensabschnitt, die mit der Altersbildbezeichnung der alten Alten besetzt sind, ein weniger positives und mit mehr Stigmata besetztes Bild des Alters. 423). Der Übergang vom vierten zum fünften Lebensabschnitt, dem sog. 421), ist bestimmt vom Grad der selbständigen Lebensführung/ bzw. ). B. B. 128f). 50 3 Theoretische Grundlegung Krankheit, Partizipations- und Teilhaberäume etc. 161). ). h. 15). h. h. 276). Im Zitat wird akzentuiert, dass das Ermessen eines Bildes vom alten Menschen keine unveränderbare Prädestination darstellt.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 25 votes